Freitag, 5. August 2011

Fotoalben

5. August 2011
Bei Facebook kugeln sich glückliche Kinder

Ein Mädchen kugelt sich vor Vergnügen auf einem Sofa, versteht sich offenbar prima mit ihrem Bruder. Immer wieder erreichen mich bei Facebook Fotos von Kindern und Müttern, die in der Therapeutischen Gemeinschaft Wilschenbruch TG) gedemütigt und gegenüber Gerichten und Behörden verleumdet worden sind. Nicht nur von Ruthard Stachowske, der fristlos entlassen worden ist, sondern auch von Teammitgliedern, die noch in dieser Einrichtung arbeiten.

Ob die sich auch bei Facebook öffentlich zugängliche Fotoalben anschauen? Und sich dann daran erinnern, was sie über diese Kinder und Mütter so alles zusammengeschrieben haben, damit ihnen niemand entkomme? Entkämen die beim Betrachten solcher Fotos ihrer Scham? Würden die sogleich überlegen, wie sie wenigstens ansatzweise wieder gut machen können, was sie getan haben? Ist unwahrscheinlich.

Man kann allen Müttern und Kindern, die vor Abschluss des therapeutischen Super-GAU´s dieser Einrichtung entronnen sind, nur gratulieren. Ein paar Jahre mehr in der Therapeutischen Gemeinschaft Wilschenbruch - und solche Fotos wären kaum noch möglich gewesen.

Warum nur ein TG-Psychotäter entlassen worden ist, muss mir leider ein Rätsel bleiben...

Kommentare:

  1. Sie sprechen mir aus dem Herzen!

    AntwortenLöschen
  2. Der Kommentar gefällt mir sehr.

    Für mich ist es auch ein großes Rätsel, dass nur ein TG-Psychotäter entlassen worden ist und zudem bedauere ich es sehr, dass nicht mehrere gehen mussten. Deshalb denke ich, dass das Drama noch kein Ende hat.

    AntwortenLöschen
  3. "Nondum omnium dierum solem occidisse"

    LIVIUS
    Geschichtsschreiber

    Übersetzung:
    "Es ist noch nicht aller Tage Abend"

    AntwortenLöschen
  4. @anonym

    Kannst du dir bitte ein Beispiel an Tante Sam nehmen und
    eine Übersetzung der Fremdwörter mitliefern?
    Was bedeutet das Wort Psychotäter. Gibt man es bei Google ein kriegt man nur verrückte Treffer über psychisch kranke Gewalt- oder Sexualtäter. Wikipedia kennt das Wort nicht.
    Wie verstehst du das Wort und wen meinst du damit?

    MfG

    J. Everclean
    MfG

    J. Everclean

    AntwortenLöschen
  5. @Jonny Everclean
    ich fand das Wort TG-Psychotäter sehr gut von Herrn Tjaden beschrieben.
    Warst Du nie in der TG? Vielleicht wüsstest Du dann das Wort besser zu verstehen. Wen ich nun noch damit meine? Den Rest, sei es die Therapeuten, die Mitarbeiter, die keine sind ( zum Teil gibt es welche OHNE geeignete Ausbildung), und die sogenannten Pflegeeltern, die auch nur EX-Klienten sind.

    AntwortenLöschen
  6. Der TG-Psychotäter

    Der TG-Psychotäter ( auch TG Therapeut genannt) ist darauf aus, anderen Menschen Schmerzen zuzufügen. In den meisten Fällen ist er auch in höchstem Maße sadistisch. Er sperrt Leute ein ( Klausur) und foltert sie.( Kindesentzug,erniedrigungen) Diese Beschäftigung gibt ihm Befriedigung, und wenn er einen guten Tag hat, fordert er die Klienten auf, sich selbst zu erniedrigen, was er oft noch befriedigender findet, als selbst zu erniedrigen. Wenn er keine Lust mehr hat (der Zeitraum kann zwischen 1 Monat und 10 Jahren variieren) auf den Klienten dann wird der Klient ohne Kinder auf die Strasse gesetzt. So ungefähr is das von A. gemeint!!! Alles Klar J. Everclean!? MFG

    AntwortenLöschen
  7. Ja F. Piotrowski alles Klar. Danke auch nochmals im Namen aller die das noch nicht verstanden haben. Die Bekloppten, sozusagen. Und
    @ anonym
    Ich war 15 Jahre in der Einrichtung. Und du? Und du F. Piotrowski, wie lange wurdest du gefoltert?

    MfG

    Jonny Everclean

    AntwortenLöschen
  8. Oh Jonny Everclean, 15 Jahre? Dann müssten wir uns ja kennen, wenn schon ein Bild, dann doch bitte ein richtiges von Dir und komme mir jetzt nicht, mit von wegen bei mir anonym, verstehe den Sinn gar nicht, was Du hier und so erreichen möchtest.

    AntwortenLöschen
  9. ....@Everclean
    15 Jahre?
    Schreibst du in diesem Blog, sowie "kaumzuglauben" oder die andere Sektenmitglieder,nur um uns an zu kotzen? Ein Rat von mir......lass es! Und lass auch Florian und die andere in Ruhe. Deine Hyronie ist Geschmacklos. Wir brauchen keine Lügner oder Sektenmitglieder in diesem Blog.
    15 Jahre in Wilschenbruch....vielleicht (oder sogar sicher) hast du selbst Klienten "gefoltert", sowie die andere Ex-Drogenhabängigen-Therapeuten dort. Oder hinter "Jonny" versteck sich....?

    Für dich....

    Ist es ein Lüge, dass Stachowske und das „heilige Team“:

    - Klienten verachtet haben?
    - Klienten verleumdet haben?
    - Müttern und Kinder getrennt haben?
    - Intimität von Klienten „geregelt“ haben?
    - Konsequenzgeld kassiert haben?
    - Über Ihre Vergangenheit gelogen haben?
    - Über Ihre „Qualifikationen“ gelogen haben?
    - Klienten für private Zwecke benutzt haben?
    - Klienten gegen ihren Willen gezwungen haben?
    - Klienten therapieabhängig gemacht haben?
    - Kinder von anderen Klienten an unfähige Mütter abgegeben haben?
    - Geld und Privatsachen von der Jugendhilfe für sich selbst „genommen“ haben?
    - Klienten „isoliert“ haben?
    - Klienten von der eigenen Familie getrennt haben?

    nach 15 J. in der Einrichtung, du kennst sicher die Wahrheit.
    Noch etwas, ich war auch sehr sehr lange Zeit in der Einrichtung (von 1996 bis.....). Ich kenne auch die Wahrheit und die Ex-Klienten, die entweder Therapeuten oder Kifö-Mitarbeitern geworden sind.

    MfG

    Rotkäppchen

    AntwortenLöschen
  10. Die ,,Heilung`` ist Dir, Everclean offenbar nicht zuteil geworden. 15 Jahre und kein bischen weise.
    Spruchkasperei wird aber dennoch gern genommen.
    Ich erkenne: ......Meine Schweine am Gang.
    Das meint:...Dein Pseudogelabere macht richtig Eindruck auf mich?!?!
    Ich kenne Dich warscheinlich nicht, persönlich oder sonstwo her, doch sagt mir ein klitzekleines Gefühl, dass Du nicht viel begriffen hast.
    Du bist nicht von HIER, oder?

    AntwortenLöschen
  11. 15 jahre oohhhhh gott!!!! denn muss ich dir mal was sagen!!!! DU BRAUCHST NE THERAPIE!!!!!! es tut mir sehr leid für dich das du das sooo lange durchmachen musstest!!!!! wie lange ich gefoltert wurde!!??? jeder tag war ein tag zu viel!!! und mich haben sie nacher rausgeschmissen weil sie bemerkt haben das ich mich NICHT versklaven lasse!!! I' am born tooo be free!!! das haben schon gaaaanz andere leute versucht und nich geschafft! es tut mir sehr leid für dich das du nicht diese kraft gehabt hattest die ich und all die anderen hatten, die es von dort weggeschafft haben. und bekloppt seid ihr nich!!! ihr seid nur jahre lang vergiftet worden!!! und es tut mir auch leid euch sagen zu müssen das ihr ( du und alle die da wahren und noch da sind) das ihr dort KEINE therapie gemacht habt!!! hey jonny wenn du hilfe brauchst sag bescheid und ich gebe dir ne nummer von einem haus was eine richtige therapie anbietet!!! und du wirst endlich mal miterleben was wirkliche therapie bedeutet!!! würde ich dir/ euch allen nur wünschen!!! ES TUT MIR SOOOO UNGLAUBLICH LEID DAS WIR ALLE SOWAS WIE DIE TG WILSCHENBRUCH KENNENLERNEN MUSSTEN!!!!

    AntwortenLöschen
  12. Jonny, deine Ironie kannst du dir getrost sparen.
    Wenn du so lange in der TG warst, gehe ich davon aus, dass du auch Mitarbeiter und am System beteiligt warst und ergo mitverantwortlich bist.

    AntwortenLöschen
  13. Hört sich so an als wären Sie auf die 15 Jahre Therapie auch noch stolz. :-)))))))
    Also wenn man nach 5 Jahren sein Leben noch nicht selbständig auf der Reihe hat, sprich resozialisiert ist, stimmt entweder was mit der Einrichtung oder dem Klienten nicht.
    15 Jahre Therapie ist in sich schon der Brüller. Das gibt es nicht! Noch nicht mal 10 Jahre.
    Da ist man längst austherapiert. Ich denke, dass Therapeuten die lesen, dass jemand 15 Jahr lang stationäre Therapie gemacht hat nur noch mit dem Kopf schütteln.
    Herr Jonny entweder ihre Probleme sind unheilbar oder sie sind/waren Mitarbeiter der TG Wilschenbruch.

    AntwortenLöschen
  14. @Jugendhilfedesaster
    Sorry man: Aber wir haben keine Schweine zusammen gehütet!

    @anonym
    Ist das hier nun ein Blog oder geschlossene Gesellschaft? Wenn zweites, dann nehmt das Ding doch offline. Solange gehe ich davon aus , dass hier Meinung vertreten werden kann. In diesem Fall vertrete ich meine.
    Deine Frageliste ist wahrscheinlich so gemeint, dass sich die Antworten erübrigen, weil sie eh schon feststehen. Deswegen sage ich da lieber erstmal nichts, aber wenn du's ernst meinst, ich hab nix dagegen dir meine Ansicht darüber mitzuteilen.

    Ich verstecke meine Identität zwar hinter dem Pseudonym. Aber natürlich gehe ich davon aus das du weißt wer ich bin. Ich will trotzdem hier nicht mit Klarnamen stehen, und du anscheinend auch nicht. Ich würde erwarten das alle das respektieren.

    @ Florian P.

    Klar. Sehe ich auch so. Ich brauche ne Therapie. Immer her die Nummer. Bin echt gespannt.

    AntwortenLöschen
  15. Mensch Jonny E., kann nur noch den Kopf schütteln,
    ich tippe darauf das "Jonny E." ein Mitarbeiter im Therapeuten Team ist oder ein Mitarbeiter im Kinderbereich oder sogar eine angebliche Pflegemutter,
    und nun Angst hat, dass das alles weiter so flöten geht. Angst davor, kein Geld mehr aus der TG zu bekommen für ein KInd, was leider nicht bei der Mutter wohnen darf.
    und echt, Dein Geschreibe nervt, wenn DU Dich nicht lösen kannst, ist dass Dein Problem, aber lasse uns in Ruhe, sondern schaue Dir die Tragödien in der TG Wilschenbruch weiterhin an,
    oder ist Jonny E. sogar in der Geschäftsführung?

    AntwortenLöschen
  16. Natürlich ist Jonny TG-Mitarbeiter gewesen und meines Wissens ist er im Zuge von "Aufräumarbeiten" gefeuert worden.

    AntwortenLöschen
  17. Oder Jonny ist immer noch in der TG? Ablenkungsmanöver?
    Weiter Salz in die Wunden streuen?

    Netter Versuch

    AntwortenLöschen
  18. dann befindet er sich jetzt im Niemandsland.
    Gehört weder zu den einen noch zu den anderen und versucht vielleicht bücklings ein paar Informationen an die "Rausschmeiser" weiterzugeben um noch ein paar Streicheleinheiten zu kassieren oder seine Mitverantwortlichkeit zu vertuschen.
    Bleib weg Jonny.

    AntwortenLöschen
  19. wir wissen inzwischen wer du bist jonny und was du mit angerichtet hast.

    AntwortenLöschen
  20. Hey Leute, ich verstehe den Unmut gegen Jonny nicht,
    nicht im Sinne von Feindseligkeit, dennoch im Sinne von Hilflosigkeit und Perstektivlosigkeit/Verzweiflung.
    Einerseits entlassen, andererseits mit Sicherheit nicht tatenlos zusehend scheint der ehemalige Einrichtungsleiter seine Jünger nicht im Stich zu lassen.( Das könnte ich auch anders formulieren!!!)
    Seine allein gelassenen Anhänger, ganz ohne Schutz vom Meister der Retorik und Wortklauberei müssen jetzt für sich selber sorgen? Das scheint ihnen schwer zu fallen, die versuchen sich schließlich schon länger aus der Affäre ziehen zu wollen, durch unsachliche Kommentare (nicht nur)hier und sinnlose Internetbeiträge an anderer Stelle.
    Warum schreiben Sympathisanten des Stachowske an mich und in dieses Blog hier soviel unüberlegte und offenbar fremdgesteuerte Beiträge?
    Dass Stachowske sich dazu herablässt sich auf dieses Niveau zu begeben und selbst die Tasten in die Hand nimmt...? Neeiin...,das glaube ich nicht.
    Warum machen das dann aber andere??
    Ich habe keine Erklärung dafür. Naja, mit Sicherheit gibt es auch dafür Fachleute um das heraus zu finden.

    AntwortenLöschen
  21. johnny du kannst gerne über herrn tjaden mit mir kontakt aufnehemen!!! und dann klären wir alles weitere ab!!! und dann kanns auch schon los gehen!!! freue mich schon darauf dir zu helfen!!!

    AntwortenLöschen
  22. Bei nochmaligem Lesen der Kommentare hier, denke ich, hey Jonny, gutes Ablenkungsmanöver. Alles geben Dir nun contra, obwohl Dir das sch... egal ist, Du willst nur ablenken von dem, was immer noch in der TG passiert oder selbst nach der Kündigung von R.S. noch viel schlimmer wird ( einiges ), und andere, auch schon hier erwähnte wichtige Fakten, sich trotz neuer Leitung nicht ändert.
    Oh Jonny, was willst Du erreichen?

    AntwortenLöschen
  23. @jugendhilfedesaster

    Was verstehst du unter einem sachlichen Kommentar?
    Zugegeben - es ist stinklangweilig . darüber zu reden.
    Aber bitte einfach mal die Definition von "sachlich" anschauen, und dann einen Blick auf meine Kommentare und deine Antworten werfen.

    Ich ziehe mich aus der Affäre indem ich hier mehr oder weniger offen Kommentare schreibe?

    Fachleute sollen klären warum ich das mache? Frag mich doch wenn du es wissen willst!

    @anonym
    Ihr wisst wer ich bin. Das ist mir auch klar. Was ich angerichtet haben soll ist mir nicht klar. Da geht's wohl um diese Liste.

    .....Mitarbeiter über ihre Qualifikation gelogen haben.....!
    Na dann mal los. Jeder von euch weiß und wusste das ich Ex-user bin.
    Solange Wilschenbruch eine TG (Therapeutische Gemeinschaft) war, gehörte so eine Stelle selbstverständlich dazu.
    Die Leitung hat diese Offenheit vielleicht nicht gerne gesehen, weil eine Veränderung in Richtung Fachklinik anstand, Aber bis 2006 habe ich da als Ex-User gearbeitet und das nicht verheimlicht. Allerdings habe Ichs nur Leuten gesagt die länger als 6 Monate da waren und nicht jedem sofort auf die Nase gebunden. Aber wo soll da gelogen worden sein? Erzählt mir nicht das ich auch nur einem gesagt hätte, ich sei Therapeut.
    Und diese Stelle war von der Deutschen Rentenversicherung ausdrücklich in einer Visitation genehmigt. Ab 2006, wegen Fachklinik, wurde die Stellenbeschreibung im Schwerpunkt auf "Berufliche Reha" abgeändert. Auch im Konsens mit der Deutschen Rentenversicherung. 2008 habe ich mit der Jugendhilfe im gegenseitigen Einvernehmen das Arbeitsverhältnis aufgelöst.

    MfG

    J. Everclean

    AntwortenLöschen
  24. @everclean, heisst Du zufällig Jörg?
    Die Frage ging mir gerade spontan durch den Kopf, ob Du antwortest, weiß ich leider nicht.

    AntwortenLöschen
  25. @euch alle: Jetzt machen sich die Ex-Klienten untereinander fertig, schade um den Blog von Herrn Tjaden, der sich ja um sachliche Aufklärung bemüht. Wenn sich das jetzt jemand von aussen durchliest bekommt er den Eindruck: Hier geht es um einen Kampf unter euch Anonymen und nicht darum die Mißstände in der TG aufzuzeigen. So erreicht doch keiner was für die Zukunft. Es ist eh schon ein bißchen sehr schwer sich hier durch die Texte zu arbeiten, mir wäre es wichtig mal irgendwo eine klare Übersicht zu schaffen über das was aufgedeckt werden sollte. Und wie wäre es mit einem persönlichen Treffen, einfach Termin und Ort festlegen, Ehemalige und Mitarbeiter einladen und gucken wer kommt und sich zeigt.

    AntwortenLöschen
  26. @sommersonne, bei Ihnen habe ich eh den Eindruck, dass Sie zur Jugendhilfe gehören, und erstmal machen sich keine Ex-Klienten fertig, ich bin ein Ex-Mitarbeiter, der Everclean fängt hier an, zu spi....

    Und es ist soch klar, was aufgedeckt werden muss oder?
    Pflegekinder bei Exklienten

    Unqualifiziertes Personal, nicht ausgebildet

    Mütter werden von Kindern getrennt
    etc etc etc fangen Sie an!!!!!!!!

    AntwortenLöschen
  27. a, wir lassen uns nicht fertig machen,
    b, wenn everclean der ist den wir meinen, dann hat er zu Gunsten Herrn Stachowskes gegen uns bei Gericht ausgesagt.
    Da ist noch was offen, dass sich bald klären wird!
    Und ausserdem ist der Vorschlag des Treffens mit uns spannend, denn wir hatten uns schon einmal getroffen. Das Ende vom Lied:
    TG Mitarbeiter haben von der Ritterstrasse Tg Haus, aus dem Fenster Fotos von den Teilnehmern gemacht, bis ein Teilnehmer die Polizei gerufen hatte die Frau G und Frau A. unterrichteten dies zu unterlassen.
    Pfui war das ätzend!!!
    Kontrovers zu diskutieren ist in Herrn Tjadens Blog erlaubt. Und!!!, wieviele Missstände sollen eigentlich noch aufgezeigt werden?

    AntwortenLöschen
  28. @ sommersonne : Das sehe ich auch so!!!! Gut geschrieben!!!!

    AntwortenLöschen
  29. Ja cool,ein treffen wäre doch mal höchst interessant.Und wenn dann auch Ex-Mitarbeiter kommen würden,dann könnte man auch mal über die Gruppen sprechen,wo Klienten angeschrien wurden das sie Machtmissbrauch betrieben haben,weil sie noch mal an der Zigarette gezogen haben als zur Gruppe gerufen wurde.Oder Frauen als Huren zu bezeichnen,die anschaffen mußten,um ihre Drogen zu finanzieren.Mal hören, warum Gleichgesinnte so bösartig werden wenn sie dann Team-Mitglied sind.

    AntwortenLöschen
  30. ich lach mich weg. Wenn das alles nicht Wahnsinn ist, weiß ich auch nicht mehr.
    Das ganze TG Drama ist in sich schon derartig böse gewesen und dass Everclean sich nicht bewusst ist was auch er angerichtet haben soll, liegt wohl daran, dass er sich noch im Einvernehmen mit den TG Mitarbeitern befindet. Die machen munter weiter und können sich auch nicht vorstellen warum Klienten und Angehörige zuweilen außer Fassung geraten.
    Ich habe gehört, dass schon wieder 2 Kinder von der "Familienorientierten" Therapeutischen Gemeinschaft Wilschenbruch im Kinderheim gelandet sind. Ob es stimmt weiss ich nicht, vorstellen kann ich es mir.

    AntwortenLöschen
  31. @alle nochmal. Es macht keinen Sinn sich mit ehemaligen Mitarbeitern zu treffen, statt dessen sollten sich aktuelle Mitarbeiter mit ehemaligen Klienten treffen. Wenn dann dabei heraus kommt, das einige TG-Mitarbeiter dieser Konfrontation nicht gewachsen sind und kneifen ist das ein erster Erfolg weil sich dadurch die Spreu vom Weizen trennt. Zweitens, es spielt keine Rolle, wie ich der Einrichtung zuzuordnen bin, schließlich sind hier fast alle anonym unterwegs, was es ja auch schwierig macht, die Einträge zu bewerten. Das soll aber ja wohl so sein. Drittens (auf die Gefahr, das ich mich wiederhole) Wenn hier etwas erreicht werden soll bedarf es: Einer übersichtlichen Struktur der Inhalte. In wenigen strukturierten Zeilen (verlinkt meinetwegen) klar und deutlich: Was sind die Vorwürfe, von wem kommen sie, was ist bisher genau passiert. Hier gibt es zwar einige nette Anekdoten und unterschiedlich klare Kommentare, aber keine Struktur und keinen Plan. Nochmal: Wer diese Seiten besucht und sich eine neutrale Übersicht verschaffen will, ist nach 5 Minuten überfordert. Wenn er selbst betroffen ist, in welcher Form auch immer, hat er was davon, sonst nicht.

    AntwortenLöschen
  32. Würden Sie gerne wissen von wem die Vorwürfe kommen?
    Nette Anekdoten habe ich hier leider keine gefunden. Die mehreren hundert Zugriffe täglich, zeigen, dass auch Ausenstehende durchaus in der Lage sind inzwischen die TG Wilschenbruch und dessen Team zu beurteilen.
    Wir werden zur gegebener Zeit aktiv werden.
    Nur ohne die TG zu informieren. :-))))))))))))

    AntwortenLöschen
  33. an Sommersonne

    Lesen könnte helfen.
    Links? Wohin? Was wollen Sie wissen?

    AntwortenLöschen
  34. Name : xxx
    Wohnort: xxx
    Geburtsdatum : xxx
    E-Mail-Adresse: xxx
    Tel./Fax:xxx
    Geburtsort: xxx
    Plan: x
    So Sommersonne, weißt bescheid?

    Einen schönenen Gruß von einem Überforderungserprobten

    AntwortenLöschen
  35. @sommersonne.....Die Vorwürfe sind doch klar, oder?
    Fangen wir doch so an:
    _mitarbeiter, die keine entsprechende Ausbildung haben, auffordern, die zu machen oder sie müssen gehen
    Qualifizierte! Mitarbeiter im Kinderbereich und als Nachtdienstwachen arbeiten lassen! Und nicht vorbestrafte Exklienten!
    Die sogenannten Pflegekinder raus aus dem Umfeld der Exklienten nehmen und eine gute neue Lösung für sie suchen, evt. zu den Eltern in die TG zurück! Kann doch nicht sein, dass in manch einer Stelle 4 Pflegekinder wohnen!

    Also? Fangen Sie an und ich als Exklient, die immer noch unter den schlechten Erfahrungen der TG leidet und echt geprägt bin davon, bin gerne bereit, mich zu treffen!

    AntwortenLöschen
  36. @Sommersonne, der einzige ehemalige Mitarbeiter ist Herr Stachowske,
    alle anderen lasse Sie ja ohne Wort und Komma und vor allem Qualifizierung dort weiter arbeiten. Lachhaft

    AntwortenLöschen